Aquarellfarben mischen

Umgang und Nutzung von Aquarellpinseln

Woraus bestehen Aquarellpinsel?

Nun ja zuerst mal aus Haaren, der Zwinge und einem Stiel.

Aber so einfach ist das nicht. Denn fangen wir mal hinten an. Der Stiel: meistens aus Holz, manchmal aus Plastik und manchmal sogar mit Zusatznutzen.

Holz ist das gebräuchlichste Material, es ist leicht, angenehm und je nach Lackierung auch soweit umweltfreundlich. Holz kann sich aber auch verziehen, aufquellen und reißen. Dazu später mehr.

Plastik ist oft bei billigen Pinseln zu finden, aber als Acrylvariante auch bei den teureren. Es ist etwas schwerer, liegt auch noch angenehm in der Hand und ist leicht zu reinigen. Allerdings können die Pinsel im Sommer, wenn man schwitzt ganz schön glitschig werden.

Zusatznutzen. Neuerdings gibt es hochwertigste Aquarellpinsel, die am Stielende auch noch eine Silbermiene oder Ähnliches enthalten, sodass man mit dem Pinsel gleich auch seine Vorzeichnung anfertigen kann.

Bei der Befestigung der Haare findet man in der Hauptsache drei Methoden. (Bilder folgen)

a) die Zwinge (weltweit)

b) eine außenliegende Drahtschnürung (bei französischen Pinseln)

c) Bambushülsen (asiatische Pinsel)

Bei den Haaren tut sich aktuell (2022) extrem viel.

Vor einigen Jahren waren die Kunsthaarpinsel (synthetische Haare) noch meilenweit von den Naturhaarpinseln entfernt. Schließlich haben sich die Naturhaarinsel über Jahrhunderte weiterentwickelt. Unterschiedlichste Haare, Mischungen und Formen für die verschiedensten Maltechniken und Farbarten sind entstanden. Es dauerte nun auch Jahrzehnte bis die synthetischen Pinsel, vor allem die Aquarellpinsel, dem Originalen nahe kamen. Mittlerweile sind die synthetischen Haare sehr vielfältig zu produzieren und schon sehr gut einzusetzen. ich würde mal behaupten, dass ich rund 30 bis 40% meiner Aquarelle nun mit Kunsthaarpinseln male.

Wir haben in Deutschland einen tollen Pinselhersteller sitzen, dessen Portfolio extrem umfangreich ist. Ich werde demnächst mal so nach und nach die einzelnen Serien der Künstlerpinsel hier testen und vorstellen. Wer mich kennt, weiß dass ich viel in den Schulen mache und kann die einfachen, günstigen DaVinci-Junior für den Anfang sehr empfehlen. Sie sind wirklich sehr günstig und man bekommt schöne Ergebnisse, lediglich die Haltbarkeit finde ich etwas schwach. Die feinen Haarspitzen verlieren schnell die Façon. Aber bei den Preisen darf man nicht meckern.

Sorry.— Später mehr — Mittagessen ruft.

Doch nun zur Nutzung der Aquarellpinsel

Zugrichtung

Quer (Bild)

nass / trocken 10,9,8,7,…. Video

Farbfüllung einfarbig, mehrfarbig (Bild)

Farbe anrühren, anreiben

Pflege siehe hier (link)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.